aus altbauwohnung wird officespace


Bei der Ausstattung moderner Bürogebäude und der Planung des Interior Designs kommt es auf die richtige Auswahl der Materialien und deren stimmige Zusammenstellung an. Mit meinen Raumkonzepten zur Innenarchitektur versuche ich immer Gemütlichkeit zu erzeugen. Die Menschen sollen sich mit meiner Gestaltung unbewusst wohlfühlen. Alle gewählten Materialien müssen hierzu ihrem Verwendungszweck entsprechend belastbar und hochwertig sein.

In diesem Projekt war es mir besonders wichtig den Altbaucharme des Gebäudes mit einer klaren modernen Linie zu verbinden. Der gewählte Boden im Fischgrät-Design hat um dies zu erreichen mit den größten Anteil geleistet. Besonders stolz – und der Kunde sehr glücklich – sind wir mit dem nach meinen Vorgaben handgefertigten Beton-Besprechungstisch. Die Herausforderung bestand darin einen Wangentisch auf eine Länge von 3m und einer Tiefe von 1m zu fertigen. Er wurde für die Bedürfnisse des Kunden mit einer Elektrifierzungsdose versehen und durch Formdimensionen – Concrete Living – gefertigt und geliefert.

Wohlgemerkt ins 2. Obergeschoß. Was nach 4 Stunden und einem ganzen Team starker Männer schadenfrei und sehr spannend über die Bühne lief. Ein echtes Highlight und am Ende emotional noch bedeutender dieses schöne Stück platziert haben zu können. Bei der Beleuchtung habe ich mich für den belgischen Hersteller KREON entschieden. Die klaren Formen und hochwertigen Leuchtmittel haben sich perfekt in mein Konzept eingefügt und runden die Fläche in Gebrauchstauglichkeit und Design ab. Keine Fläche ist für mich fertig eingerichtet ohne lebende Pflanzen eingebracht zu haben. Sie runden meine Visualisierungen ab, tragen maßgeblich dazu bei sich wohlzufühlen, helfen bei der Regulierung der Luftfeuchtigkeit und verbessern die gesamte Luftqualität. Außerdem schaffen sie es, dass Menschen sich gerne an ihrem Arbeitsplatz aufhalten.

Wir haben eine Fläche geschaffen die sowohl technisch als auch im Bereich Design auf dem neusten Stand ist, vollständig klimatisiert wurde und deren sanitäre Anlagen einen kleinen Besuch wert sind.

Wir freuen uns immer wieder durch die vorher-nachher Fotos zu scrollen.

Besprechungsraum VORHER

Besprechungsraum FINAL

Besprechungsraum FINAL

Für das Besprechungszimmer habe ich einen minimalistisch gehaltenen Tisch aus Beton geplant, welcher die Maße von 3 Metern Länge und einer Tiefe von einem Meter haben sollte. Durch seine integrierte Elektrifzierung kann man ohne sich im Raum bewegen zu müssen oder umständliche Kabel zu ziehen, einen Bildschirm an der Wand bespielen, auf dem Besprechungsinhalte wiedergegeben werden können. All dies macht ihn zum Herzstück des Raumes und verleiht ihm seinen besonderen Charme. Designklassiker von VITRA unterstützen das elegante und klassische Design. Die maßgefertigten Heizungsverkleidungen und die Beleuchtung mit Leuchtmitteln des belgischen Herstellers Kreon lassen den Raum strahlen. USM Haller bietet uns in diesem Setup genug Platz um eine Fachbuch-Bibliothek zu etablieren.

Arbeitsplätze VORHER

Arbeitsplätze VORHER

Arbeitsplätze FINAL

Arbeitsplätze FINAL

Die Arbeitsplätze wurden mit elektrisch höhenverstellbaren Tischen zu Steh/-Sitz Arbeitsplätzen ausgestattet, um den Mitarbeitern jeglichen Komfort und die Möglichkeit zu bieten auch während der Arbeit ihren Rücken zu entlasten und im Stehen arbeiten zu können. Die Beleuchtung der Arbeitsplätze wurde über dimmbare Tageslicht-Stehleuchten gelöst. Für Stauraum sorgen auch hier die modularen Lösungen von USM.

Details Heizungsverkleidung VORHER

Details Heizungsverkleidung FINAL

Da im gezeigten Altbau keine Fußbodenheizung oder ein Heiz-/Kühlsystem über die Decke gewünscht war, sollten die Bestandsheizungen so verkleidet werden, dass sie sich unaufgeregt in das neue Raumdesign einfügen. Die Verkleidungen sind so verbaut, dass sie für Zwecke der Entlüftung o.ä. einfach ausgehängt werden können.

Küche VORHER

Küche FINAL

Küche FINAL

Um den Mitarbeitern vor Ort einen Rückzugsort zu schaffen wurde ein ungenutzter Raum im Altbau zum Aufenthaltsraum mit Küchenzeile gemacht. In die abgehängte Decke wurde ein Leuchtensystem von KREON geplant. Die Küchenzeile wurde schlicht in Weiß gehalten und mit einer Rückwand in Beton-Optik ausgestattet.

Herren WC VORHER

Herren WC FINAL

Eine der größten Herausforderungen war die Sanierung und Neugestaltung der Sanitären Anlagen. Der sehr enge und schlauchartige Raum in dem sich das Herren-WC befinden sollte, wurde von uns komplett entkernt. Nach der Erneuerung der benötigten Leitungen im Bereich Elektrik und Wasser/Abwasser, konnten wir mit dem Ausbau beginnen. Abgehängte Decken, verschalte Wände und ein neuer Bodenaufbau wurden mit maßgefertigten Möbeln des Schreiners und einer hochwertigen Bad-Ausstattung gepaart. Die alte Zugangstüre haben wir liebevoll überarbeitet und den Altbaucharme somit erhalten können.

Damen WC VORHER

Damen WC FINAL

Aus dem Raum in dem sich früher eine Küchenzeile befand, wurde das neue Damen WC. Auch dieser Raum wurde komplett entkernt. Nach der Erneuerung der benötigten Leitungen im Bereich Elektrik und Wasser/Abwasser, konnten wir mit dem Ausbau beginnen. Abgehängte Decken, verschalte Wände und ein neuer Bodenaufbau wurden mit maßgefertigten Möbeln des Schreiners und einer hochwertigen Bad-Ausstattung gepaart. Die alte Zugangstüre haben wir liebevoll überarbeitet und den Altbaucharme erhalten können.

Flur VORHER

Flur VORHER

Flur FINAL

Flur FINAL

Flur FINAL

Flur FINAL

Ein Flur ist oft der erste Eindruck, den eine Fläche einem Besucher bietet. Vorher dunkel und mit Teppich ausgelegt, ohne Sitzmöglichkeiten war er nur wenig einladend. Nach der Überarbeitung ist dies ein Ort in der Fläche an dem man sich nun wohl fühlt, Besucher einen Wartebereich erhalten haben, Mitarbeiter von Raum zu Raum gelangen, wo Gespräche stattfinden und ein Austausch möglich ist. Die Beleuchtung des belgischen Herstellers KREON war die perfekte Wahl, um in die abgehängte Decke eingebaut zu werden. Mit akustisch wirksamen Bildern der Firma Buzzi Space ist die Raumakustik, selbst in diesem Durchgangsbereich angenehm und wirkt sich positiv auf das gesamte Zusammenspiel im Büro aus. Der ausgewählte Bodenbelag der Firma Amtico im Fischgrät-Design ist der maßgebliche Bestandteil, um die geplante Moderne mit dem Altbaucharme des Gebäudes widerzuspiegeln.

Details

Details

Details

Für weitere Impressionen aus unseren Projekten besucht unsere Instagram Seite. Für weitere Informationen zu diesem Projekt schreibt uns an christin@kaldma.de oder über unsere sozialen Medien.

Kontaktieren Sie mich


Ziegelstr. 3
76185 Karlsruhe

+49 721 668008-0

Newsletter